Fragen und Antworten

1. Unser Partner: das Deutsche Energieberaternetzwerk e.V. (DEN e.V.)

2. Der Energie-Check (kleine Energieberatung) von SWB Energie und Wasser und der RheinEnergie

3. Die Premium-Energieberatung von SWB Energie und Wasser und der RheinEnergie

4. Der Fördermittel-Antragsservice von SWB Energie und Wasser und der RheinEnergie

5. Allgemeines




Was ist der DEN e.V.?

Der DEN e.V. ist ein Zusammenschluss von Ingenieuren, Architekten und Technikern. Alle Mitglieder verbinden die gemeinsamen Arbeitsgebiete: Beratungs- und Planungsleistungen zum energiesparenden Bauen und Modernisieren von Gebäuden sowie die Optimierung der Energieeffizienz im Gewerbe und in Kommunen. Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2001 haben sich über 650 Büros dem Netzwerk angeschlossen und bieten Ihre Dienstleistungen flächendeckend in ganz Deutschland an.

Wer führt die Energieberatung durch?

Die Beratung wird durch unabhängige Energieberater des Deutschen Energieberaternetzwerks e.V. (DEN e.V.) durchgeführt. Diese berufserfahrenen Berater unterliegen strengen Qualitätsanforderungen.

Welche Ausbildung haben die Energieberater?

Die Berater sind Techniker, Energieberater, Ingenieure und Architekten. Sie haben Hochschul- oder Fachhochschulabschlüsse zu den Studieninhalten Energietechnik, Bauphysik, Gebäudetechnik, Anlagentechnik und Umweltschutz bzw. vergleichbare Berufsabschlüsse mit den Ausbildungsinhalten Energie, Bauphysik oder Umweltschutz. Außerdem gibt es Handwerksmeister/Techniker mit geeigneter Qualifikation.

Um sich als Energieberater zu qualifizieren, braucht man:

  • Zusatzausbildung in der Energieberatung gem. den Anforderung der aktuellen Qualitätsrichtlinien des DEN e.V. mit Schwerpunkten wie Umweltschutz, Energietechnik, Bauphysik u.ä., die z.B. an der DEN-Akademie absolviert wurde
  • Mind. zwei Jahre berufspraktische Erfahrung in der Energieberatung bzw. in damit verbundenen Berufsfeldern wie Heizungs- und Lüftungstechnik, regenerative Energien und Bauphysik

Ist die Beratung wirklich unabhängig?

Ja. SWB Energie und Wasser und die RheinEnergie sind nur Vermittler. Der ausführende Berater ist ein unabhängiges Mitglied des DEN e.V. Er ist Ihr Vertragspartner und stellt die Rechnung. SWB Energie und Wasser und die RheinEnergie haben keinen Einfluss auf die Beratung, deren Ablauf oder auf die Aussagen des Beraters.

Die Mitglieder beziehen bei Ihrer Tätigkeit keinerlei Provisionen oder sonstige zweckgebundene Zuwendungen von Herstellern, Handwerkern oder Händlern. Es handelt sich um eine unabhängige Beratung, die helfen soll die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt zu treffen.

Was ist der Energie-Check?

Hierbei handelt es sich um eine erste, grundlegende Übersicht über den Sanierungsbedarf von Gebäuden und Anlagentechnik. Der Berater kommt zu einem Beratungsgespräch zu Ihnen nach Hause und sendet Ihnen im Anschluss ein kurzes Beratungsprotokoll mit allen sinnvollen Maßnahmen und Auskunft über die Fördermittel (siehe auch Leistungsbeschreibung).

Welche Leistungen beinhaltet der Energie-Check?

Das komplette Leistungspaket finden Sie unter Energie-Check hier auf diesen Seiten.

Was kostet die Beratung?

Für Ein- und Zweifamilienhäuser kostet die Beratung 249 Euro. Zusätzlich fallen bei mehr als 20 Kilometern Entfernung noch die Anfahrtskosten an. Es wird immer der zum Kunden nächste Berater beauftragt. Sollten dennoch Fahrtkosten entstehen, wird im Vorfeld daraufhin gewiesen.

Bei größeren Gebäuden kann der Preis individuell angefragt werden.

Ich würde den Energie-Check gerne durchführen lassen. Was muss ich tun?

Füllen Sie einfach das von der Sparkasse KölnBonn überreichte Antragsformular aus und schicken es an SWB Energie und Wasser  zurück. Der Energieberater meldet sich dann innerhalb von sieben Tagen bei Ihnen und vereinbart einen persönlichen Termin mit Ihnen.

Was muss ich vorbereiten?

Zum Beratungstermin bitte alle Daten zum Gebäude bereithalten, z.B.:

  • Gebäudetyp
  • Baujahr
  • Fensterbaujahr
  • bereits durchgeführte Dämmmaßnahmen
  • Dachform

Dazu wird Ihnen der Berater im Vorfeld ein Formular zukommen lassen, das Sie bitte ausfüllen.

Wie lange dauert die Beratung?

Die Beratung dauert ca. zwei Stunden.

Wie erfahre ich von den Ergebnissen?

Der Berater sendet Ihnen ein Ergebnisprotokoll mit allen besonderen Inhalten zu. Außerdem ist er telefonisch für Rückfragen für Sie da.

Wo kann ich die Fördermittel für die Sanierung beantragen?

Für die Beantragung von Fördermitteln können Sie gerne unseren Fördermittel-Antragsservice in Anspruch nehmen. Durch die Kooperation mit der Sparkasse KölnBonn erhalten Sie auch hier einen Rundum-Service zur optimalen Förderung von Sanierungsmaßnahmen an Ihrer Immobilie. So sparen Sie wertvolle Zeit bei der oft sehr komplexen und zeitintensiven Recherche und Beratung. Wir führen Sie durch den Förder-Dschungel und kümmern uns um die gesamte Abwicklung.

Das komplette Leistungspaket finden Sie unter Fördermittel-Antragsservice auf diesen Seiten.

Für die Beantragung eventueller Fördergelder fordert die KFW die Unterschrift eines Sachverständigen. Kann ich dies auch bei SWB Energie und Wasser oder der RheinEnergie beantragen?

Ja, für bis zu zwei Maßnahmen können Sie unseren Fördermittel-Antragsservice nutzen. Bei einer umfangreicheren Sanierung vermitteln wir ihnen gerne einen Energieberater.

Was ist die Premium-Energieberatung?

Bei der Premium-Energieberatung erfolgt eine ausführliche Untersuchung Ihres Gebäudes in Anlehnung an die BAFA Beratung (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) und eine detaillierte Maßnahmenbeschreibung mit Wirtschaftlichkeitsberechung und Fördermittelauskunft.

Welche Leistungen beinhaltet die Beratung?

Die Beratung beinhaltet ein energetisches Sanierungskonzept als Ergebnis einer Vor-Ort-Beratung, diese umfasst:

  • den baulichen Wärmeschutz
  • die Wärmeerzeugung und -verteilung zu Heizzwecken und zur Warmwasserbereitung
  • die Nutzung erneuerbarer Energien

Der Berater hält die Ergebnisse in einem ausführlichen Bericht fest, der Ihnen in einem abschließenden Beratungsgespräch ausgehändigt und erläutert wird.

Das komplette Leistungspaket finden Sie unter Premium-Energieberatung auf diesen Seiten.

Ich würde gerne die Premium-Energieberatung durchführen lassen. Was muss ich tun?

Füllen Sie einfach das von der Sparkasse KölnBonn überreichte Antragsformular aus. Der Energieberater meldet sich dann innerhalb von sieben Tagen bei Ihnen und vereinbart einen persönlichen Termin mit Ihnen.

Was muss ich vorbereiten?

Zum Beratungstermin bitte alle Daten zum Gebäude bereithalten, z.B.:

  • Gebäudetyp
  • Baujahr
  • Fensterbaujahr
  • bereits durchgeführte Dämmmaßnahmen
  • Dachform

Dazu wird Ihnen der Berater im Vorfeld ein Formular zukommen lassen, das Sie bitte ausfüllen.

Wie erfahre ich von den Ergebnissen und welchen Umfang hat die Auswertung?

Der Energieberater vereinbart zur Besprechung des Berichtes einen Termin mit Ihnen, in dem er die Ergebnisse erläutert und noch offene Fragen direkt klärt. Auf Wunsch ist der Finanzierungsexperte für Sanierungen der Sparkasse KölnBonn bei dem Abschlussgespräch dabei.

Sie schreiben, dass es sich um eine Beratung in Anlehnung an die BAFA-Energieberatung handelt. Kann ich diese ebenfalls durch die BAFA fördern lassen?

Nein, die Beratung wird nicht durch die BAFA gefördert.

Wo kann ich die Fördermittel für die Sanierung beantragen?

Für die Beantragung von Fördermitteln können Sie gerne unseren Fördermittel- Antragsservice in Anspruch nehmen. Durch die Kooperation mit der Sparkasse KölnBonn ehalten Sie auch hier einen Rundum-Service zur optimalen Förderung von Sanierungsmaßnahmen an Ihrer Immobilie. So sparen Sie wertvolle Zeit bei der oft sehr komplexen und zeitintensiven Recherche und Beratung. Wir führen Sie durch den Förder-Dschungel und kümmern uns um die gesamte Abwicklung.

Das komplette Leistungspaket finden Sie unter Fördermittel-Antragsservice auf diesen Seiten.

Für die Beantragung eventueller Fördergelder fordert die KFW die Unterschrift eines Sachverständigen. Kann ich dies auch bei SWB Energie und Wasser/der RheinEnergie beantragen?

Ja, für bis zu zwei Maßnahmen können Sie unseren Fördermittel-Antragsservice nutzen. Bei einer umfangreicheren Sanierung vermitteln wir ihnen gerne einen Energieberater.

Welche Fördergelder können beantragt werden?

Der Service umfasst alle Gewerke der energetischen Sanierung der Gewerkeliste aus forderdata.de und unterstützt Sie bei der Fördermittelbeschaffung zur konkreten Realisierung von energetischen Sanierungsprojekten.

Der Umfang der energetischen Maßnahmen ist auf maximal zwei Gewerke (z.B. Heizungserneuerung (inkl. Solarthermie) und Dachdämmung oder Kellerdeckendämmung oder Wärmeschutzfenster etc.) beschränkt. Bei umfassender Sanierung wird das Hinzuziehen eines Energieberaters empfohlen.

Wie kann ich die Fördergelder beantragen?

Bitte sprechen Sie Ihren Berater der Sparkasse KölnBonn an.

Wann muss ich die Fördergelder beantragen?

Achtung: Fördermittel müssen vor Baubeginn und Beauftragung der Fachfirma beantragt werden! Sonst gibt es keine Förderung.

Was geschieht mit meinen persönlichen Daten?

Die Daten werden nach dem Bundesdatenschutzgesetz verarbeitet. Alle Daten werden nur zum Zwecke der Vermittlung an einen Energieberater verwendet und wie in der Datenschutzerklärung angegeben genutzt. Im Anschluss folgen weder Werbung noch Akquise.

Muss ich Kunde von SWB Energie und Wasser oder der RheinEnergie sein?

Nein. Das Angebot ist unabhängig vom Kundenverhältnis. Auch Nichtkunden können die Effizienzdienstleistungen in Anspruch nehmen.

Ich habe eine Dienstleistung beantragt, aber noch nichts vom Berater gehört. An wen kann ich mich wenden?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an energieberatung@stadtwerke-bonn.de. Wir werden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ihre Angebote gelten immer nur für Ein- und Zweifamilienhäuser. Was kosten die Effizienzdienstleistungen für größere Gebäude?

Alle Dienstleistungen sind auch für größere Gebäude verfügbar. Bitte fragen Sie Preise unter energieberatung@stadtwerke-bonn.de an.